Kooperationen
Über uns Newsletter

Lieblinks –
Bern im Februar

Unsere Lieblingslinks zu kinderfreundlichen Veranstaltungen im Februar.
6 Feb 2018
Illustration — Yvo Casagrande

Baden ohne Gstungg

Die Hallenbäder Weyermannshaus und Wyler laden im Winterhalbjahr zum «Familiensonntag». Ab 12 Uhr werden die Trennleinen in den Schwimmbecken entfernt und Eltern und Kinder können sich im ganzen Becken vergnügen, ausserdem stehen aufblasbare Wasserspielzeuge zur Verfügung. Yay für weniger Gedränge an den graunassen Sonntagen! Und: Im Weyermannshaus gibt es eine gemischte Umkleidezone – gerade für grössere Familien sehr praktisch.
Familiensonntage in den Berner Badis

Ein Theater ohne Stühle

Doktor Eisenbarth zieht wieder durchs Land! Das Wandertheater zeigt mit «Dödö und der Zauberwald» ein Stück für Kinder ab 3 Jahren. Die Zuschauer helfen darin den Waldschraten Lolo und Mimi, das lustige Würmchen Dödö zu suchen. In diesem Theater gibt es keine Stühle: Die Kinder sitzen am Boden, spielen mit oder tanzen mit Lolo und Mimi um den Zauberbaum. Ein liebevolles Theater, in Körpersprache, für die ganz Kleinen. Am 17. und 18. Februar im Progr oder bald in einer Turnhalle in eurer Nähe.
Tourneeplan Doktor Eisenbarth

Fasnacht in sympathisch

Für alle, die die offizielle Fasnacht hassen oder zumindest meiden, gibts das sympathische Pendant am Schützenweg. Die kleine, aber feine Quartierfasnacht findet am Donnerstag, 15. Februar, ab 14.15 Uhr auf dem Spili statt. Dort singt man Fasnachtslieder und macht einen kurzen Umzug zur Marienkirche. Dort gibt’s ein Mönsterlikonzert und etwas Zvieri. Am liebsten an der Einladung ist uns der folgende Satz: «Auch die Erwachsenen sollen sich überwinden verkleidet zu kommen, ihre Instrumente mitzubringen und lauthals mitzusingen.» Vom 6.–10. und am 13. und 14. Februar können die Kinder zuvor ihre eigenen Masken basteln.
Quartierfasnacht auf dem Schützenweg-Spielplatz

Pop-up Spielplatz

Im Chleehuus in Bümpliz geht der Pop-up-Spielplatz in eine zweite Runde. Im Februar steht  jeweils Donnerstag, Freitag und Samstagnachmittag ein grosszügiger Raum und offene Materialien zum Bewegen und Gestalten zur Verfügung. An den Freitagen gibt es sogar Zirkusworkshops. Der gratis Indoor-Spielplatz für alle – nicht verpassen!
Pop-up-Spielplatz, Tram Nr. 7 Richtung Bümpliz bis Haltestelle Statthalterstrasse.

Der Wissenschaftsclub für Kinder

Im Pica-Club des Naturhistorischen Museums Bern erforschen 8- bis 12-Jährige einmal monatlich von 14 bis 16.30 Uhr ein naturwissenschaftliches Thema. Am 21. Februar geht es um Angriff und Verteidigung – für viele Kids ja ein hochbrisantes Thema («Warum fressen Tiger andere Tiere?», fragen unsere empört und schieben sich dabei ein Schinkenbrot in den Mund). Für nur 5 Franken inklusive Zvieri.
Pica-Club Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern (auf der brandneuen Website des NMBE)

Ohren auf !

Und noch ein Tipp aus Zürich: Der Stall 6 an der Gessnerallee (ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs) veranstaltet regelmässig Konzerte etablierter Schweizer Musiker für Kinder und Erwachsene. Am 11. Februar um 15 Uhr spielt das Colin Vallon Trio Jazz, am Schlagzeug zaubert der geniale Berner Julian Sartorius. Nach diesen ruhigen Klängen sind die Kinderlein sicher ganz entschleunigt …
Kinderkonzerte im Stall 6

Das Veloflickbuch

Dieser Event ist zwar nicht mehr im Februar, aber wir bringen ihn trotzdem noch hier unter. Im Chinderbuechlade Bern stellt die Berner Illustratorin Nora Ryser am 1. März ihr Veloflickbuch vor. Das weiht Kinder ab 10 Jahren in die Kunst der Velopflege und -reparatur ein, denn selber flicken fägt einfach mehr als immer das Mami zu fragen.
Vernissage Veloflickbuch

Eure Veranstaltungstipps für den Februar schreibt ihr am besten gleich in den Kommentar – und meldet uns künftige Anlässe an hallo@kleinstadt.ch. Die Redaktion trifft eine Auswahl.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.