Bisherige Kooperationen
Über uns Newsletter

Lieblinks –
Bern im Februar 2019

Der Februar ist da, und mit ihm unsere Veranstaltungstipps des Monats. Diesmal mit Verlosung!
3 Feb 2019
Illustration — Yvo Casagrande

Pröbeln mit Ameise Fred

An den neu lancierten Entdeckungsnachmittagen des Berner Generationenhauses dreht sich alles um die Waldameise Fred und seine vielen Mitbewohner. Wie bauen sie sich ihr Haus? Wie funktioniert ihre Balance? Und was haben Zähne und Eierschalen gemeinsam? Nach einer Erzählsequenz sind die Kinder eingeladen, an einem Experiment teilzunehmen. Mathematische, technische und naturwissenschaftliche Phänomene lassen sich dadurch aktiv erfahren. Alter von 5 bis 8, Teilnahme ohne Begleitpersonen. Freitag 15. Februar, 14-16 Uhr, Anmeldung erforderlich.
Wir verlosen auf unserer Facebookseite 2×2 Eintritte für den ersten Entdeckungsnachmittag am 15. Februar!
Entdeckungsreise mit Fred

Einmal Zmittag mit Haarschnitt, bitte!

Am 13. Februar findet der nächste Familien-Mittagstisch im Breitsch-Träff statt – und diesmal gibts nicht nur das übliche feine Essen von Bettina, Christine und Sabrina, sondern noch ein anderes praktisches Angebot: Hair Artist Mia Bregar vom schönen Loft & Go in Kirchberg eröffnet für uns einen temporären Kleinstadt-Barbershop. Hier kriegen eure Kinder einen Haarschnitt für 10 bis 20 Franken, währenddem jemand anderes für euch das Zmittag kocht. Anmelden für den Mittagstisch ohne oder mit Haarschnitt (bitte Alter des Kindes angeben) könnt ihr euch mit einem Mail an mittagstischbreitenrain@gmail.com. Achtung: Die Plätze sind  begrenzt!
Mittagstisch für Familien

Kunst ist tot – es lebe die Kunst!

Schlendert ihr auch gerne durch Museen und schaut euch Kunst an? Und tut ihr es auch nur noch selten, seitdem das Kind da ist? Das Kunstspatz-Angebot des Kunstmuseums Bern schafft Abhilfe. Am Freitag, 15. Februar um 15 Uhr bringt eine halbstündigen Erzählung vor verschiedenen Werken den Kids (ab 3 Jahren) die Kunst näher, als wir selber es könnten. Und im Anschluss haben sie im Atelier Gelegenheit, mit Farben zu experimentieren. Wir schleichen uns in dieser Zeit dann davon und machen noch ein Rundeli durch die Ausstellung.
Kunstspatz Kunstmuseum Bern

«I zeue no bis uf Drü!»

Wir haben schon mehrmals davon berichtet (hier und hier zum Beispiel): respektvolle Erziehung liegt uns am Herzen. In der Theorie leuchtet uns das alles ein, mit der Umsetzung im manchmal hektischen Alltag hapert es noch. Wem es auch so geht: In den Elterngruppen von Familiencoach Nina Trepp lernt man an 5 Kursabenden à 2 Stunden, liebevoll, aber klar mit Kindern umzugehen, Grenzen zu setzen und das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken. Am Mittwoch 13. Februar startet die nächste Gruppe, die sich jeweils einmal im Monat trifft. Kosten: 240 Franken pro Person oder 390 Franken für Paare (5 Abende 19:30-21:30 Uhr inkl. Kursmaterial).
Beratungen Bern

So klingen die Abenteuer der kleinen Lena

Viele Kinder lieben Hörspiele. Wie so ein Hörspiel aussieht, können Familien am 23. Februar (14-15:30 Uhr) im Kino Rex gleich live erleben: Die zwei Theaterfrauen Irene Müller und Ruth Huber entführen das Publikum auf ein klingendes Abenteuer – in die Welt der kleinen Lena, die dringend einen Zauber braucht, weil das so mit ihren Eltern nicht mehr weitergeht. Im Hörspiel frei nach Michael Ende prasselt der Regeln, kreischen Türen und fauchen Katzen – und alles nur dank der Hilfe der Stimme und allerlei Zaubermitteln. Klingt gut, so wie das ganze (Kinder-)Programm des Radio- und Podcast-Festivals Sonohr.
Lenchens Geheimnis

Tiergeschichten im Museum

Im Naturhistorischen Museum erzählen die Figurenspielerin Maya Silfverberg und Schauspielerin Katharina Lienhard auf besondere Weise Tiergeschichten. Diesmal gehts um Madame Oktopus Beoffin, Kakadu Causette und ihre Freunde, die natürlich in Schnappschnarrpiconien leben. Das nächste mal am Sonntag, 24. Februar, jeweils zwei Vorstellungen (11 und 14:3o Uhr), für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung, Reservieren kann man nicht, also früh genug dort sein! Und wer im Februar nicht kann: Jeweils am letzten Sonntag im März und April finden weitere Vorstellungen statt.
Tiergeschichten im NMB

Eure Veranstaltungstipps für den Februar schreibt ihr am besten gleich in den Kommentar – und meldet uns künftige Anlässe an hallo@kleinstadt.ch. Die Redaktion trifft eine Auswahl.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.