Bisherige Kooperationen
Über uns Newsletter

Lieblinks –
Bern im März 2019

Von Yoga bis Rollschüehle: Unsere Tipps für kinderfreundliche Veranstaltungen im März.
1 Mrz 2019
Illustration — Yvo Casagrande

Yoga für Familien

Wer schon einmal mit Kindern Yogapositionen ausprobiert hat, weiss, wie intuitiv sie diese begreifen und nachmachen. Im Yoga Luna in der Berner Altstadt gibts am Sonntagnachmittag, 3. März Gelegenheit, anderthalb Stunden unter Anleitung zusammen zu üben. Die «Little Luna Family Class» ist auch guter Vorgeschmack auf das neue Kinderyoga, das im gleichen hübschen Studio ab dem 6. März über 5 Wochen immer am Mittwochnachmittag angeboten wird. Dieses richtet sich an Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und kostet 100 Franken (für 5 x), die Plätze sind beschränkt.
Yoga Luna Bern

Die fürchterlichen Fünf erobern die Bühne

Kröte, Ratte, Spinne und Fledermaus fühlen sich hässlich und ungeliebt. Die Hyäne hingegen lässt sich das Leben nicht vermiesen. Gemeinsam schmieden die fürchterlichen Fünf einen Plan, um ihr graues Leben wieder bunt zu malen. Die Geschichte um die ungeliebten Viecher vom geliebten Kinderbuchautoren Wolf Erlbruch kommt im Schlachthaus Theater für Kinder ab 6 Jahren auf die Bühne – aber nur am Samstag, 2. und Sonntag, 3. März.
Schlachthaus Theater

Rollschuh! Disco!

Ach, was würden wir tun ohne das Bimano? Und jetzt mögen wir es grad noch mehr, planen die Leute vom Zentweg nämlich unseren Lieblingsanlass des Monats: eine Rollschuh-Disco! Ab 16 Uhr ist Kinderdisco, Rollschuhe gibts zum Mieten, ab 21 Uhr ist dann richtig Party, und wer schon mal erlebt hat, wie entspannt ein Abendessen im Zent mit Kindern ist, streicht sich den 9. März am besten gleich ganz dick in der Agenda an (respektive macht einen Reminder im Smartphone, jaja, aber man wird ja bei so einer Party wohl noch ein wenig in den 90er-Jahren schwelgen dürfen).
Rollschuh-Disco im Bimano

Klassik für Babys

Für das wohl herzigste Publikum ihrer Karriere spielen Studierende der Hochschule der Künste Bern am Samstag, 9. März, ab 16 Uhr im Veress-Saal der Kaserne (Papiermühlestrasse 13h): für Babys! Das zweite Krabbelkonzert richtet sich explizit an Babys ab 0 Jahren. Davon würden wir dann gerne Fotos sehen …
Kontakt Organisatorin Krabbelkonzert

Night at the Museum

Am 22. März strömt wieder tout Berne (und viele Auswärtige) in die lokalen Museen, Sammlungen und Galerien. Und obwohl «Nacht» «Museum» und «viele Menschen» nicht direkt nach einer kinderfreundlichen Kombi tönt, sollte man sich nicht abschrecken lassen, die Museumsnacht 2019 mit Kindern zu besuchen. Fast alle Institutionen bieten ab 18 Uhr ein spezielles Kinderprogramm. Ins Auge gestochen sind uns das Dino-Programm des Naturhistorischen Museums, das Drohnen-Race im Lesesaal (!) der Schweizerischen Landesbibiliothek, die akustische Lawine im Alpinen Museum und das Stadtarchiv, in welchem Kinder ihren Traum-Spielplatz bauen können. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 ist gratis!
Museumsnacht Bern

Akkordeon und Ukulele für alle

Das Konsi an der Kramgasse öffnet am Sonntag, 24. März seine Türe und lädt alle Kinder auf grosse Fahrt mit dem Musikschiff ein. Nach dem einführenden Spektakel im Grossen Saal (ab 14 Uhr) können im ganzen Haus die grossartigsten Instrumente ausprobiert werden: vom Akkordeon bis zur Ukulele. Das ist sehr herzig und  unterhaltsam – und wer weiss, vielleicht entdeckt ja das eine oder andere Kind hier seine Leidenschaft fürs Musikmachen.
Tag der offenen Tür am Konsi Bern

«Mis liebschte Gmües isch…»

Das wunderbare Projekt «Gartenkinder» richtet sich an 1. bis 5.-KlässlerInnen, die vom Freitag, 29. März bis am 20. September wöchentlich einen Nachmittag im Grünen verbringen wollen. Umstechen, jäten, säen, rechen, giessen, pikieren, pflegen, ernten und geniessen – was gibt es schöneres, als nach der harten Arbeit die selbstgezogenen Rüebli zu mampfen? Bis am 16. März könnt ihr Euch für das Gartenkinderprogramm in Bern-Holligen anmelden.
Gartenkind

Eure Tipps für diesen Monat schreibt ihr am besten gleich hier in den Kommentar – und meldet uns künftige Anlässe an hallo@kleinstadt.ch. Die Redaktion trifft eine Auswahl.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.