Kontakt
Über uns Newsletter

Rhein ins Vergnügen: Schaffhausen
mit Kindern

Ganz im Norden der Schweiz wartet eine kleine Stadt mit grosser Vielfalt auf Familien: Kinder einpacken und ab nach Schaffhausen!
7 Jul 2021
Weitere Bilder — © Schaffhauserland Tourismus, Robert Bösch; Hof Dreieichen

Schaffhausen ist wie Bern. Einfach kleiner und mit einem anderen Dialekt. Unsere Aare heisst Rhein, Dieter Wiesmann ist unser Chansonnier-Star und im Graben leben Bären mit Geweih, also Damwild. Böse Zungen behaupten, Schaffhausen liege bereits in Süddeutschland. Was eigentlich ganz schön wäre, denn dann könnten wir offiziell mit Skifahren im Schwarzwald und dem Bodensee prahlen. Aber zurück zur Munotstadt: Schaffhausen ist vor allem eins – wunderschön. Und die mittelalterliche Stadt hat alles, was eine perfekte Familiendestination braucht.

Die folgenden Tagesausflüge, einmal «Stadt – Land – Fluss» auf Schaffhauserisch, wurden an Kindern verschiedenen Alters getestet. Kein Kind kam dabei zu Schaden.

Stadt

Urban City: Die Festung Munot erobern und danach die Rhybadi entern.
Ab Bahnhof oder Parkhaus quer durch die verkehrsbefreite Altstadt den Munothaldenweg hinauf, dem Damhirsch Peter «Grüezi» sagen, bevor es zum ersten Halt auf dem Munotspielplatz geht. Um die Ecke liegt das Restaurant Emmersberg mit seinem einladenden Biergarten. Weiter geht es die Reitschnecke hoch auf die Munotzinne. Von unten lockt das Wasser, und deshalb geht es den Munotstieg auf der anderen Seite gleich wieder runter in Richtung Schifflände, wo Schwänli warten. Bei der Schifflände entweder rechts abiegen in die allertollste Rheinbadi (Bild unten) der Welt – oder weiter links in Richtung Parkplatz Lindli, wo es einen herzigen Spielplatz mit «Götschibrunnen» («Choslibrunnen» auf Berndeutsch) gibt. Entlang der Rheinpromenade Lindli kann man sich in die Strömung des Rheins wagen und sich rheinabwärts treiben lassen. Nur für geübte Schwimmer:innen bitte.

Dann habt ihr noch Zeit für:

  • Museum Allerheiligen – Archäologie, Kunst und Kulturgeschichte in altem Klostergemäuer.
  • IWC Museum – Mehr als nur Taschen- und Armbanduhren in Vitrinen. Ein Uhrmacher erklärt samstags live, wie ein mechanisches Uhrwerk funktioniert, und für die Kleinen gibt es iPads mit kindsgerechten Apps zum Verweilen.
  • Stemmler Museum – Steinadler und Bartgeier todesmutig in die Augen schauen! Nebst Vogel- und Säugetierpräparate sind auch Felle, Schlangenhäute und -zähne ausgestellt.

Die besten Verpflegungsstopps auf dieser Route:

  • Rhykantine ist mit seinen Container- und Truck-Food-Ständen aktuell «the place to be».
  • Salate und Bowls bei The ke
  • Take Away Holzofenpizzas ab 10 Franken bei Pizzeria Romana
  • Hausgemacht Glacé seit 1997 bei El Bertin (Bild unten)
  • Crêpes am Rhein bei Lunas Bistro

Stadt

Green City: Für Naturkinder.
«Chill & Grill» mit den Kleinen beim Engeweiher. Ab Bahnhof zu Fuss, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus Nr. 3 bis zur Haltestation Hohlenbaum, dann weiter in Richtung «Dreieichen» und dort beim gleichnamigen Bauernhof die hübschen Galloway-Kühe und Ziegen bestaunen (im Bild) und dann weiter zur Grillstelle mit Spielplatz, der gleich neben dem Engeweiher liegt. Für die Unermüdlichen gibt es neben dem Weiher noch eine Finnenbahn. Kleine Sterngucker, die in Schaffhausen übernachten, sollten diesen Ausflug auf den Abend legen und dann gleich oben bei der Sternwarte Schaffhausen vorbeischauen.

Dann habt ihr noch Zeit für:

  • Wasserpark KSS – Schwimmerbecken, Sprungturmanlage, Erlebnisbecken mit Strömungskanal und Wasserspielen, Breitflächenrutschbahn, Planschbecken und der «Kids River» mit Rutschbahn. Spiel- und Liegewiese, zwei Feuerstellen, Beachvolleyball-Felder und Tischtennistische. Das spricht für sich oder?

Land

Auf zu den Römern!
Dieser Ausflug ins schöne Klettgau, ein Teil des Blauburgunderlands, lohnt sich nur schon wegen der schönen Szenerie. Weinberge, Bauernhöfe, pittoreske Dörfchen. Das Ziel dieses ländlichen Ausflugs ist das Dorf Schleitheim mit seiner faszinierenden Römervergangenheit und dem Gipsmuseum mit begehbaren Stollen. Beim Besuch im Thermenmuseum Iuliomagus wünschte man, es gäbe diese feudale Badeanstalt auch heute noch. Mit dem Velo ab Schaffhausen nur für geübte Fahrradfahrer empfohlen, weil die Strecke fast 20 Kilometer lang ist.

Dann habt ihr noch Zeit für:

  • Picknick mit Esel – Nach einer entschleunigenden Wanderung vorbei an Rebstöcken gibts einen Picknickkorb mit leckeren, regionalem Inhalt. Die Esel geben sich mit Gras zufrieden.
  • Badi Wilchingen – Eine kleine, ganz feine Dorfbadi mit Feuerstelle, kleinem Kiosk und Blick in die Rebberge.

Fluss

Einmal Rheinfall und zurück!
Zu Fuss, mit Fahrrad, Bus oder dem Touristenzügli ab Haltestelle Schifflände in Schaffhausen nach Neuhausen an den mächtigsten Wasserfalls Europas (Bild oben) und dann entweder mit der Fähre zum Rheinfallfelsen oder ab zum Seilpark. Am Seil über den Wipfeln parallel zum Rheinfall zu hängen, ist unglaublich eindrücklich. Der Kidsparcours ist für Kinder ab vier Jahren empfohlen. Zurück geht es zu Fuss via Schloss Laufen am Neuhausener Ufer entlang über die Rheinbrücke nach Flurlingen (Ja! isch Kanton Tsüri streng gnah, trotzdem schön, hihi) und dann weiter bis zum Start.

Dann habt ihr noch Zeit für:

  • Restaurant Carcajou – Stell dir vor, du sitzt in einem Biergarten und Menschen in Bademontour und Pool-Nudeln spazieren vor dir am Rheinufer entlang, während du regionale Produkte geniesst und das/die Kind/er im Sandkasten buddeln. Unweit davon liegt der Rhein-Badeplatz Usser Gründen.

Kinderfreundliche Restaurants und Take Aways in der Stadt

In diesen Lokalen sind Kinder willkommen und Eltern entspannt:

  • Café Sapori vegan – Das vegane Café und Restaurant liegt am verkehrsbefreitem Platz Herrenacker, wo im Sommer ein Wasserspiel tanzt.
  • Kammgarn Beiz – Hier gibt es leckere Tapas und eine schöne Terrasse.
  • Restaurant Tanne – Ein Arbeits- und Begegnungsort für Menschen mit und ohne Handicap. Im Innenhöfli dieses historischen Lokals kann man wunderbare Flammkuchen geniessen und dabei den Kindern beim Spielen zuschauen.
  • Liza Café – Pancake-Frühstück, und zwar jeden Tag!, asiatisch angehauchte Mittagsmenus und selbstgebackene Kuchen.

Leckere Take-Aways:

  • Esskultur – Täglich neue Gerichte aus der ganzen Welt. Die Esskultur ist ein Integrationsprojekt des Schweizerischen Arbeiterhilfswerks SAH Schaffhausen.
  • Aroy Dee – Authentische und vorallem super leckere Thai-Gerichte.
  • Cibus – Vegetarische Buddha Bowl oder Ghackets mit Hörnli – das ist hier die Frage!
  • Barkada – Frische Brioche-Buns und Fleisch aus der Region. Vegi-Hit: Burger mit Auberginen-Tempura-Patty.
  • Kleiner Dicker Junge – Alleine für diese selbstgemachten Doughnuts lohnt sich eine Reise nach Schaffhausen.

Shoppen

Die Webergasse ist ein Muss – vorallem für Freunde der Nachhaltigkeit. Restaurants, Kaffeerösterei, Unverpackt-Laden, Blumen-Café – you name it! Ein paar der Werbergasse-Shops findet ihr hier.

Für die Grossen

  • Girasole – Geschmackvoll kuratierter Shop mit Interior-Accessoires und Fashion.
  • Deuxième Second Hand – High-End-Secondhand-Fashion-Himmel.
  • Lieblings –  Nicht nur der schönste Shop Schaffhausens, sondern einer der schönsten schweizweit!
  • Kleiddich – Kleider-Second-Hand-Shop für Mütter und Kinder.
  • Safran – Blumencafé mit Flair.

Für die Kleinen

  • Mama und Mini – Scandi-Hipster-Baby-Heaven.
  • Zwirbeli – Sorgfältig kuratierter Kinderkleider-Secondhand, wo Qualität gross geschrieben wird.
  • Bücher Schoch – Harry Potters Winkelgasse aka das Kinderbücherparadies befindet im Untergeschoss.
  • By CB – Zauberhafter Kinderladen mit Marken wie Petit Bateau oder Wheat.

Gut zu wissen

Übernachten

Soundtrack zur Stadt

Yolanda Pantli

Eigentlich wollte sie nie wieder nach Schaffhausen zurückkehren und tat es dann doch – samt Stadtzürcher Ehemann und Kind Nummer 1. Der Schritt zurück in die Zukunft hat Yolanda Pantli nicht bereut, denn an Lebensqualität mangelt es der Munotstadt wahrlich nicht. Vor gut zwei Jahren, ein Jahr nach der Geburt von Kind Nummer 2, hat sie ihre PR-Agentur OUÏ-E Communications gegründet.

Bild: Karin Heer Photography

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.