Kontakt
Über uns Newsletter

Bern für Familien im Dezember 2022

Advent, Advent, ihr Kinderlein rennt! Wir wissen gar nicht, wohin diesen Dezember: zum Chlaus? Zum Kerzenziehen? Ins Kino? Oder überallhin?
Kooperation
26 Nov 2022
Illustration — Yvo Casagrande

Tschou, du Chlous!

«Samichlous du Super-Man, gäu, ig bi de aber Schmutzli-Fan!» Mal steckt die Mama unterm roten Gwand, mal der Nachbar – oder ist es diesmal doch der echte Samichlous? Man kann vom traditionellen Samichlous halten, was man will, ein Spass für Kinder und Erwachsene ist es allemal, sofern die pädagogische Moralkeule draussen bleibt. Wer den Samichlous in Bern öffentlich besuchen möchte, hat mehrere Gelegenheiten:

Wo: Im Tierpark Dählhölzli, Treffpunkt bim Brätliplatz vor der Wolfsanlage. Keine Anmeldung nötig, Kosten sind im Tierpark-Eintritt inbegriffen
Wann: 3. Dezember, 15 Uhr 30 bis 16 Uhr 30 Uhr

Wo: Reformiertes Kirchhaus im Bürenpark, Anmeldung erwünscht. Weitere Infos hier
Wann: 5. Dezember, ab 17 Uhr

Wo: Spielplatz am Schützenweg
Wann: 6. Dezember, 16–17 Uhr

Wo: Chinder-Chalet am Berner Sternenmarkt
Wann: 6. Dezember, 12–17 Uhr

Wer einen individuellen Samichlousenbesuch wünscht, kann sich bei der Samichlous-Zunft melden. Der 6. Dezember ist allerdings schon ausgebucht, und auch sonst sind die Termine knapp. Und: Wer noch ein gutes Sprüchli braucht: Hier sind unsere liebsten Värsli (für die Adventszeit).

Pony, Märli, Värsli, Liedli

Einer unserer Berner Lieblingsorte hat auch im Winter viel zu bieten. Die Winteroase des Berner Generationenhauses (direkt am Bahnhofplatz!) ist nicht nur ein Treffpunkt zum besinnlichen Beisammensein, sondern lockt selbst kleinste Gfrörli mit wahren Highlights in der Kälte: Ponyreiten (3. Dezember und 28. Januar), Kinderschminken (3. Dezember), Värsli und Liedli mit Rosa Mond (10. Dezember), Brändi-Dog-Turniere (3. Dezember, 7. Januar), Bärner Märlihuus (7. Dezember, 18. Januar), Eisstockschiessen (10. Dezember, 21. Januar), Gestaltungsworkshops (17. Dezember, 11. Januar), Figurentheater (14. Januar) … Da ist der Winter gleich viel weniger eisig!
Wann: Dezember und Januar, detailliertes Programm hier
Wo: Berner Generationenhaus
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Berner Generationenhaus

Velo-Drive-In-Kino

Mit dem Lastenrad ins Kino? Das geht! Während die Kids gemütlich in ihrer Kabine sitzen, machen es sich die Erwachsenen im Saal der Heitere Fahne gemütlich (keine Angst, ihr müsst nicht den ganzen Film lang im Sattel sitzen!). Gezeigt wird «Yuku und die Blume des Himalaya», ein poetisch-musikalischer Animationsfilm über eine kleine Maus, die sich auf die Suche nach einer sagenhaften Blume macht. P.S.: Wer kein Lastenrad hat, kann sich über die tolle Plattform carvelo2Go eins ausleihen. Mit dem Code «grosseskinofuerdiekleinen» bekommst du am Veranstaltungstag 10 Franken auf die Miete geschenkt!
Und wer den Yuku-Film ohne Velo schauen möchte: Hier sind alle Veranstaltungsorte in der ganzen Schweiz aufgeführt.
Wann: Sonntag, 4. Dezember, 15 Uhr,
Wo: Heitere Fahne Wabern, Nahe der Talstation Gurtenbahn, Kollekte.
Weitere Informationen

Kantonale Kunst für Kinder

«Go local» nehmen wir uns auch bei der Kunst vor. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung der «Cantonale Bern Jura» (die übrigens in insgesamt 11 Institutionen stattfindet) veranstaltet das Kunstmuseum Thun eine Kindervernissage für Kinder ab 5 Jahren. Eine Kunstvermittlerin nimmt die jungen Kunstfans mit auf einen Rundgang währenddem Göttis, Eltern, und andere sich beim Apéro die Reden anhören oder selbst die Ausstellungen besichtigen. Danach gibt es für alle noch Häppchen auf der Veranda. Und wenn nach dem vielen Staunen und Zuhören die Glieder zucken: Einfach auf den grossen Spielplatz nebenan ausweichen.
Wann: Samstag, 17. Dezember, 11.15–12.15 Uhr.
Wo: Kunstmuseum Thun. Kostenlos, Anmeldung erwünscht: kunstmuseum@thun.ch.
Weitere Informationen
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Thun.

Museum Thun_AusstellungWeihnachten rund um die Welt: Ukraine

Die Reihe «Weihnachten rund um die Welt» ist dieses Jahr zu Gast in der Ukraine. Mit verschiedenen Angeboten zeigt das historische Museum, wie in der Ukraine Weihnachten gefeiert wird: Spezielle Führungen erklären, welche Heiligen in der Ukraine noch heute eine wichtige Rolle spielen. An verschiedenen Familienateliers wird nach ukrainischer Inspiration gebastelt und an mehreren Sonntagen gibt es ukrainische Weihnachtsmusik von Yuliia Shevchenko mit ihrer Bandura. Am 6. Dezember ist zudem der Samichlous vor Ort, der sich sicher über Berndeutsche und ukrainische Värsli freut!
Wann: Vom 20. November bis 7. Januar 2023
Wo
: Bernisches Historisches Musem beim Helvetiaplatz im Kirchenfeld.
Weitere Informationen

Chly ga gänggele

Am Marché au Lac präsentieren unabhängige Labels an 17 Ständen ihre Werke und Waren – von Makramé bis schwarze Baumnüsse (mjam!). Statt Weihnachtsrummel gibts am Egelsee Schönes und Handgemachtes. In der Bar au Lac servieren die Marché-Leute Glühwein, Crèpes und «die begehrtesten Quarktorten der Gegenwart», und zum Zmittag fährt ein Pasta-Foodtruck auf.
Wann: Samstag, 3. Dezember; Standbetrieb: 10.00 – 18.00 Uhr, CaféBar: 10.00 – 22.00 Uhr
Wo: auf dem ehemaligen Werkhof-Gelände am Egelsee
Weitere Informationen

Weihnächtliches Waxing

Ob Bienenwachskerzen oder klassisch farbige: Kerzenziehen hat etwas Meditatives und macht Kleinen und Grossen Freude. In Bern gibt es zahlreiche Gelegenheiten dazu. Unser Tipp für Eilige: Weisse gekaufte Kerzen mitbringen und (nach Rücksprache mit den Veranstaltenden) in farbiges Wachs eintauchen – tie-dye in Sekunden!
Wann: fast den ganzen Dezember hindurch
Wo:
An verschiedenen Lokalitäten in der Stadt, zum Beispiel
auf dem Münsterplatz (nur Bienenwachs)
im grossen Zelt beim Oppenheimbrunnen
klein und nett an der Aare
im Garten beim Familienzentrum (aktuell aber alle Slots schon weg)
im Chinderchübu beim Monbijoupark
an der Lorrainestrasse 59 (am 17. Dezember)

Der Nordstern zieht durchs Quartier

Der «Nordstern» ist eine Art weihnächtliche Tour de Lorraine & Breitenrain. Den ganzen Dezember hindurch öffnen Institutionen und Firmen im Nordquartier ihre Türen und bieten etwas für alle an: von der Kirchgemeinde übers Altersheim bis zur «Surprise»-Regionalstelle. Zwei Highlights für Familien: die gratis Breakdance-Stunde für Kinder am 12. Dezember im HipHop Center und das eritreische und äthiopische Essen am 14. Dezember auf der «Surprise»-Redaktion.
Wo: im Breitenrain und der Lorraine
Wann: den ganzen Dezember hindurch
Weitere Informationen

Foto: Tamara Sánchez Pérez

Wir müssen über Eizellenspenden sprechen

In der Schweiz ist die Eizellenspende verboten. Noch: Der Ständerat hat erst im September grünes Licht gegeben, um eine Legalisierung der Eizellenspende auch in der Schweiz zu prüfen. Aber bevor wir Gesetze ändern, müssen wir als Gesellschaft uns dringend über die Reproduktionstechnik und ihre Folgen informieren und eine Haltung dazu entwickeln. Die Ausstellung «Babys machen? Eizellenspende und Reproduktionspolitiken» im Kornhausforum liefert einen hervorragenden Anlass dazu. Die Ausstellung porträtiert das Leben und die Motive von Eizellenspenderinnen aus Spanien, zeigt eine Frau mit Kinderwunsch, die für eine Eizellenspende nach Spanien fährt, stellt aber auch eine junge Frau vor, die aus einer Eizellenspende entstanden ist. Die Ausstellung wird begleitet von einem Workshop- und Diskussionsprogramm, das feministische Antworten auf drängende Fragen sucht.
Wo: Kornhausforum
Wann: bis 14. Januar 2023
Führung mit Workshop am Samstag, 10. Dezember, 15 Uhr
Führung und Podiumsdiskussion am Donnerstag, 17. Januar, 17 Uhr
Weitere Informationen

Eure Tipps für diesen Monat schreibt ihr am besten gleich hier in den Kommentar – und meldet uns künftige Anlässe an hallo@kleinstadt.ch. Die Redaktion trifft eine Auswahl.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert