Kooperationen
Über uns Newsletter

Unsere Lieblingsversli

Mal ehrlich, wie viele Verse kennt ihr noch aus eurer Kindheit? Hier eine Auswahl an besonders herzigen Abzählreimen.
13 Okt 2017
Bild — Yvo Casagrande

Tuume, Pfluume
(Abzählvers für die Finger)
Das isch dr Tuume
Dä het gärn Pfluume
Dä liest se zäme
Dä treit se hei
U dä chly Cheib isst aui allei!

Krokodil am Nil
(Abzählvers für die Finger oder Zehen)
Dä geit uf Afrika.
Dä luegt ihm truurig nah
Dä seit: Ade, ade!
Dä winkt: Uf Widerseh!
Und dä chly Cheib seit:
Pass uf, am Nil hets grossi Krokodil!

5 Säuli
Fünf Säuli chömme z’laufe (mit allen fünf Fingern den Bauch hinauflaufen)
dr Buur wott se verchaufe:
S‘ Ringelschwänzli (mit dem Finger Kringel auf den Körper malen)
S‘ Chugelränzli (über den Bauch streichen)
S‘ Borschtehöörli (die Haare wuscheln)
S‘ Gwaggelöhrli (am Ohr zupfen)
Und s’Chlinschte, s’ Wädlibei (Wade in den Händen rollen)
Seit: Chumm mir göhnd schnäll wider hei!

Ds Schnäggli
(zur Melodie von «Frère Jacques», jeden Vers wiederholen; mit den Fingern den Bauch hochwandern bis zum Hals)
Ds Schnäggli schnaaget
z Bärgli uuf
äne wieder abe
uf em Buuch

Es chunnt e Bär
Es chunnt e Bär (mit allen fünf Fingern den Bauch hinauflaufen)
Wo chunnt er här?
Wo wott er uus?
Bim (Name des Kindes) ids Huus! (am Hals kitzeln)

D Frou Obermüller
Es tröpfelet, es tröpfelet (zart mit den Fingern auf dem Kopf des Kindes trommeln)
D Frou Obermüller chlöpferlet
Es rägelet, es rägelet (zarte Sägebewegungen mit der Handkante)
D Frou Obermüller sägelet
Es giesst! Es giesst! (Mit der ganzen Hand über den Kopf runterstreichen)
D Frou Obermüller niest! (Lautes Hatschi!)

Joggeli
(Kind reitet auf den Oberschenkeln des Erwachsenen)
Joggeli chasch ou ryte? – Ja, ja, ja
Uf aune beidne Syte? – Ja, ja, ja!
Hesch am Rössli Hafer gäh? – Ja, ja, ja!
Hesch am Rössli z Trinke gäh? – Nei, nei, nei!
De macht das Rössli Trippeltrappeltrippeltrappel – und schiesst dr Joggeli hiiingerabe! (Kind auf dem Schoss nach hinten fallen lassen)

Die Kosaken
(Kind reitet auf den Oberschenkeln des Erwachsenen; das Wippen wird von Stufe zu Stufe immer wilder)
So ryte die Herre, die Herre, die Herre
So ryte die Buure, die Buure, die Buure
So ryte d Dragoner, d Dragoner, d Dragoner
So ryte d Kosake, d Kosake, d Kosake (Kind fällt fast runter)

Wäbers Chind
(Kind reitet auf den Oberschenkeln des Erwachsenen)
Wibis wäbis wupp
Wäbers Chind si blutt
Si sitze uf em Stüehli
U blätze ihri Schüehli
Da chunnt es Chätzli
U nimmt ihri Blätzli
U geit übere Boum uuf
Ache ids Wirtshuus
U trinkt aui Glesli Wy us, us, us!

Die Herre
(Kind reitet auf den Oberschenkel des Erwachsenen)
Da rite die Herre ids Gäu
si gäbe de Rösseli Heu
de Hüehnere gä sie dr Haber
drum si di Rössli so mager
u di Hüehner so feiss, so feiss!

U da rite sie witer gäg Pole
dert gö si ga Rösseli hole
uf de Eseli rite si hei
u di Eseli mache: niipe, naape, niipe, naape
u gheie di Herre i Graben abe (Kind auf dem Schoss nach hinten fallen lassen)

Drei Mareie
Rite, rite Rössli
z Bade steit es Schlössli
z Bärn steit es Burehuus
es luege drei Mareie drus
di erschti spinnet Siide
di zwöiti schnätzlet Chriide
die dritti macht e süesse Wy
gäht mim Schätzeli ou echly

Zähneputz-Lied
(Melodie improvisieren, da passt sogar der Refrain von «Rock Around The Clock»)
Zähnli putze nid vergässe
jede Tag, nach jedem Ässe
Zähli müesse suuber sy
süsch gits schwarzi Löcher dry!

Aufräum-Lied
Uufruume, uufruume, itz isch Zyt
Lueget was aues no uumeliegt!
Uufruume, uufruume, itz isch Zyt
Aui Chinder häufe mit

Im nächsten Beitrag geben wir Tipps für gute Versli- und Liederbücher. Und welches ist euer Lieblingsversli? Kennt ihr andere Varianten? 

Zahllose weitere Verse versammelt die Vers- und Reimdatenbank des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien – www.vers-und-reim.net

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.