Bisherige Kooperationen
Über uns Newsletter

Das rührendste Geschenk zum Muttertag

Zum Muttertag ein Last-Minute-Tipp für Väter – weil Herziges von den Kindern ja das einzige ist, was sich Mütter wirklich wünschen.
12 Mai 2017

Es ist kurz vor Muttertag und ihr habt die Zeit anders verbracht, als mit den Kindern heimlich zu basteln oder im Online-Shop das langersehnte Teil für Mutti zu bestellen? Wir bieten keinen weiteren Last-Minute-Geschenkguide, aber wir lassen euch nicht im Stich! Das herzergreifendste Geschenk, das ich je zum Muttertag bekam, war eine A5-Karte mit 20 Fragen und Antworten darauf – Resultat eines Interviews von Papa mit dem Kind. Doch Vorsicht: Wenn sich die Kinder mal Gedanken darüber machen, wer Mama so ist, rührt das schnell mal zu Tränen.

20 Fragen an die Kinder

  1. Was sagt Mami oft zu Dir?
  2. Was macht Mami glücklich?
  3. Was macht sie traurig?
  4. Wie bringst Du Mami zum Lachen?
  5. Wie war wohl Mami als Kind so?
  6. Wie alt ist Mami ungefähr?
  7. Wie gross ist sie?
  8. Was macht Mami am liebsten?
  9. Was macht Mami wenn die Kinder weg sind?
  10. Was kann Mami richtig gut?
  11. Was kann sie nicht so gut?
  12. Was arbeitet Mami eigentlich so?
  13. Was isst Mami am liebsten?
  14. Was macht Mami stolz?
  15. Was machst Du, wenn Du mit Mami alleine bist?
  16. Was habt ihr für Gemeinsamkeiten?
  17. Und was für Unterschiede?
  18. Woher weisst Du, dass Dich Mami gern hat?
  19. Was mag Mami an Papi?
  20. Wohin geht Mami am liebsten?

Die Kreativen unter euch lassen das Resultat natürlich schön gestalten oder pantomimisch darbieten. Aber ein Fresszettel tut es eigentlich auch …

Die Frageliste eignet sich übrigens auch gut als Geschenk zu einem anderen Anlass für Papi/Gotte/Grossvater. Und für Fortgeschrittene hat die «Annabelle» kürzlich einen Fragebogen für Mütter und Töchter veröffentlicht.

Nur so zum sagen: Ein solch rührendes Geschenk vorzubereiten, soll euch, liebe Männer, natürlich nicht davon entbinden, an diesem Tag auch das Zmorge vorzubereiten, Blumen zu arrangieren, den ganzen Tag die Kinder zu unterhalten und abends ohne zu murren auch noch die Küche aufzuräumen.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18. Mai 2017
Oliva
Soeben das Interview zum Papi mit beiden Kindern durchgeführt. Die Antworten sind köstlich: der Papi (18 Jahre alt und zwöi Meter irgendöpis gross) kann sich auf sein Geschenk (einfach so) freuen! Vielen Dank für den Input!